Wie wird man Freimaurer?

Wer kann Freimaurer werden?

Um Freimaurer zu werden, muss man ein "freier Mann von gutem Ruf" sein. Damit ist ein unbescholtener Mann mit einem Mindestalter von 21 Jahren gemeint, der ĂŒber seine Handlungen frei entscheiden kann.

Die GrĂŒnde warum MĂ€nner Freimaurer werden, sind ganz unterschiedlich. Mozart soll einmal gesagt haben, dass er Freimaurer wurde "der Geselligkeit willen". Geist, GemĂŒt und Geselligkeit sind drei wichtige Pfeiler des freimaurerischen Lebens. I.d.R. ist es aber so, dass Interessierte - wir nennen sie Suchende - zu uns kommen und nach ethischen Werten in einer immer unethischeren Welt suchen und den Wunsch haben, ihre eigenen Fehler und SchwĂ€chen zu erkennen und daran zu arbeiten.

Man hat die Schule beendet, die Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen und steht mit beiden Beinen fest im Berufsleben, hat evtl. schon eine Familie gegrĂŒndet und dann stellt sich irgendwann die Frage: und jetzt? War es das? Wie geht das Leben weiter? Was kann ich noch tun in meinem Leben? Wie kann ich meinem Leben mehr Sinn geben? Viele Suchende stellen sich diese oder Ă€hnliche Fragen.

Doch es kommen auch Suchende zu uns, die sich fĂŒr Geschichte oder Philosophie interessieren, die die VortrĂ€ge und die freimaurerische Art der Diskussion schĂ€tzen, die sich fĂŒr den humanitĂ€ren Aspekt der Freimaurerei widmen möchten oder die sich fĂŒr die uralte Symbolik unseres Mysterienbundes interessieren.

Allen gemeinsam ist aber eines: Menschenliebe, Toleranz und Interesse an geistigem Austausch.

Viele BrĂŒder unserer Loge und auch Suchende kommen nicht direkt aus Pirmasens, sondern aus einem weiteren Umkreis. So haben z.B. BrĂŒder aus SaarbrĂŒcken, ZweibrĂŒcken, Homburg, Kaiserslautern, Idar-Oberstein, Landau, Karlsruhe oder sogar dem angrenzenden Frankreich den Weg in unsere Loge gefunden.

Wer suchet, der findet...

Der erste Schritt fĂŒr jeden Suchenden ist das Finden einer Freimaurerloge in seiner NĂ€he. Wenn Sie sich fĂŒr Freimaurerei interessieren und das hier lesen, dann haben Sie diesen Schritt schon erfolgreich abgeschlossen. Scheuen Sie sich nicht Kontakt mit uns aufzunehmen. Im HauptmenĂŒ finden Sie dazu den MenĂŒpunkt Kontakt. Eine telefonische Kontaktaufnahme ist nicht möglich. Am einfachsten geht es in der heutigen Zeit per Email. Bitte geben Sie bei der Kontaktaufnahme ihren richtigen Namen und ihre Anschrift an.

Der Meister vom Stuhl, d.h. der erste Vorsitzende oder der SekretĂ€r der Loge wird dann Kontakt mit Ihnen aufnehmen und mit Ihnen ein Treffen vereinbaren. Nach diesem ersten gegenseitigen Kennenlernen, können Sie eine Einladung zu einem GĂ€steabend erhalten. Die Termine fĂŒr GĂ€steaebende finden Sie auch unter dem MenĂŒpunkt Arbeitsplan auf dieser Webseite. An einem GĂ€steabend wird ein Vortrag ĂŒber die Freimaurerei gehalten mit anschließender Diskussion. Dort haben Sie dann auch die Möglichkeit weitere BrĂŒder kennen zu lernen.

In der Regel sind die GÀsteabende unserer Loge nicht öffentlich. Suchende werden zu den GÀsteabenden eingeladen und i.d.R. geht stehts ein persönliches Treffen einem ersten Besuch beim GÀsteabend voraus.

Auch wenn wir ein Verein sind, aus dem man jederzeit wieder austreten kann, ist es doch Sinn der Freimaurerei einen Lebensbund zu schließen. Daher wird man nicht ĂŒber Nacht Freimaurer. Es ist nicht wie bei einem Sportverein, wo man mal ein Probetraining mitmacht und dann den Mitgliedsantrag unterschreibt. Es ist ein Prozess, der sich durchaus ĂŒber mehrere Monate erstrecken kann.

Es ist wichtig eine gegenseitige Vertrauensbasis zu schaffen und sich kennen zu lernen bevor eine Aufnahme in den Bund der Freimaurer erfolgen kann.